Sonntag, 3. Juni 2012

Gastbeitrag: Holunderblütensirup


Christine, eine sehr gute Freundin von uns, hat uns diese Anleitung für leckeren selbstgemachten Holunderblütensirup zukommen lassen: 





Überall in den Gärten, Parks und im Wald blühen zurzeit die Holundersträucher. Aus den Blüten kann man leckeren Sirup machen! Und so geht’s:

Ca. 20 große Dolden Holunderblüten
3l Wasser
2 kg Zucker
2 Päckchen Zitronensäure

Erst einmal sollte man die Dolden durchsehen, nicht dass sich dort Insekten verstecken. Dann das Wasser erwärmen, sodass sich der Zucker darin auflöst. Das heiße (nicht kochende) Wasser dann über die Holunderblüten gießen, abdecken und 4 bis 5 Tage ziehen lassen. Dann den Sirup aufkochen, die Zitronensäure dazugeben und in Glasflaschen füllen. Fest verschlossen hält sich der Sirup auf jeden Fall bis zum nächsten Jahr.

Mit dem Sirup kann man sehr leckere Holunder-Zitronen-Limonade machen. Dazu einfach etwas Sirup mit kaltem Sprudel und dem Saft einer frischen Zitrone mischen. Ein paar Eiswürfel Minzeblätter dazu und fertig ist das perfekte Sommergetränk!

Für warme Sommerabende auf dem Balkon empfehle ich Hugo. Dazu mischt man ein bisschen Sirup mit eiskaltem Sekt. Ein bisschen Mineralwasser sowie frischen Limettensaft und ein paar Minzeblätter sorgen für die nötige Frische!

Kommentare:

  1. Das sieht lecker aus! Danke für den Beitrag!

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh ist wirklich lecker,

    den Hugo kann ich wirklich empfehlen. Sehr erfrischend und schmeckt nicht nur im Sommer.

    AntwortenLöschen