Sonntag, 12. August 2012

Apfel-Minigugelhupfe



Ganz viele kleine Kuchen habe ich gerade gebacken. Sie würden sich wunderbar in einer Puppenküche machen, eignen sich aber auch hervorragend für große Leute. Das Rezept habe ich  der neuen  LECKER Bakery gesehen. Leider gab es im Obstkorb keine Birne mehr, ein Apfel ist aber mindestens genau so gut. Wenn man es schafft, nicht alle Minigugelhupfe sofort aufzuessen, kann man sie auch an liebe Menschen schicken. Nach Hamburg oder Berlin zum Beispiel.


Für ein Gugelhupfblech braucht man:

* 180 g Mehl
* 30 g Speisestärke
* 1 gehäufter TL Backpulver
* 1 Prise Salz
* 90 g weiche Butter
* 150 g Zucker
* 1 Pk. Vanillezucker
* 2 Eier
* abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone oder 1/2 Fläschchen Zitronen-Aroma
* 1 feste Birne oder 1 Apfel (etwa 150 g)

Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Als nächstes kommt die Zitronenschale oder das Aroma dazu. Fehlen noch Mehl, Stärke, Backpulver und 1 Prise Salz. Nochmal alles gut verrühren und zum krönenden Abschluss die geschälte und klein geraspelte Frucht unter den Teig heben. Je 1-2 EL Teig in die eingefetteten Gugelhupfmulden geben und im vorgeheizten Backofen (175° C Ober-Unter-Hitze) 20-25 Minuten backen. Wenn sie etwas abgekühlt sind, aus der Form nehmen und in Zucker wälzen.


Vielleicht noch ein lustiges Fähnchen drauf stecken oder einfach gleich im Mund verschwinden lassen.

1 Kommentar:

  1. Das sieht aber lecker aus! Viellecht sind Sie interesiert, Ihren Blog in unserer Webseite Rezeptefinden.de hinzufügen, damit wir auf ihn verweisen können?

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die hunderte Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen